LES ESCAPADES – JUBILÄUM

LES ESCAPADES – JUBILÄUM

Liebes Konzertpublikum,

seit dem 7. April erreicht Sie nun monatlich eine kleine Post mit der traurigen Absage eines Konzertes der Reihe “am 7. um 7” – heute also zum vierten Mal, immer verbunden mit einem kleinen musikalischen “Trost-Clip”.

Wie ein Lichtzeichen in schwierigen Zeiten soll er daran erinnern, dass es die Konzertreihe ja trotzdem weiter gibt: in den Köpfen und Herzen derer, die gerne gespielt hätten, wie natürlich in denen derjenigen, die die Konzerte gerne erlebt hätten.

Die heutige Absage ist nun aus einem bestimmten Grunde besonders schmerzlich: das geplante Konzert mit dem wunderbaren Gambenquartett “Les Escapades” wäre nämlich – sehr passend am “Königstermin“ der Reihe, dem 7.7. – ein Doppeljubiläumskonzert gewesen!

So wie die Reihe “am 7. um 7” feiert auch das Ensemble in diesem Jahr sein 20. Bestehen – auch auf diesem Weg gerne noch einmal: ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem langen gemeinsamen Weg!

Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang: der neue, ebenso schöne und leicht zu merkende Termin für ein Konzert von “Les Escapades” in der Krypta der Kreuzkirche steht bereits fest – herzliche Einladung also schon heute für den 7.7.2021 – so die Bedingungen, denn hoffentlich in einem Jahr gemeinsame Konzerterlebnisse, wie wir sie alle kannten, wieder zulassen! Und ein zweites „Licht am Ende des Tunnels“ gibt es: nachdem die Krypta ja wegen der besonderen Raumsituation dort seit Mitte März für jegliche Gottesdienste oder Konzerte tabu war, entsteht gerade ein eigenes Schutzkonzept, so dass wir am 7. August zumindest mit einem ganz kleinen Kreis von 35 Besucher*innen die unterbrochene Reihe vorsichtig wieder aufnehmen wollen.

Wie angekündigt, werde ich gemeinsam mit Wolfgang Kostujak Werke für Cembalo und Orgel von Pasquini, Scarlatti, Rameau und Couperin spielen.

Melden Sie sich bei Interesse dazu bitte an unter: s.horz@kreuzkirchenmusik.org

Es wünscht Ihnen eine schöne Sommerzeit!

Ihr Stefan Horz

Sehen und hören sie selbst….musikalische Grüße von „Les Escapades“…

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar