STEFAN HORZ

STEFAN HORZ

Den Anfang macht die organisatorische Ebene der Musik in der Kreuzkirche Bonn: Personen, die selber musizieren, sich aber auch viel mit dem ganzen ‚Drumherum‘ befassen – von Berufs wegen oder als freiwilliges Engagement.

Im ersten Speed-Dating verrät unser Organist Stefan Horz, der in diesem Jahr mit seiner Konzertreihe „Am Siebten um Sieben“ Jubiläum feiert, womit er sonst so seine freie Zeit füllt.

Stefan Horz, 54, seit 22 Jahren Organist der Kreuzkirche Bonn; in dieser Funktion Begründer und Veranstalter der Kammermusikreihe „am 7. Um 7“ (seit 2001). Verantwortlich und begeistert dabei, wann immer Tasten ins Spiel kommen.

Abseits der Orgel bin ich:
Nordlicht (in Heiligenhafen an der Ostsee geboren), Wassermensch – nicht Wassermann, vielmehr Zwilling!
Im Freundeskreis Musik in der Kreuzkirche e.V. natürlich geborenes Mitglied, seit diesem Jahr auch wieder als einer von zwei Mitarbeitenden im Presbyterium der Gemeinde aktiv.

Meine Hobbylandschaft ist ziemlich bunt, daher greife ich drei Themen heraus:
Bücher, Bücher, Bücher – sehr gerne z.B. Lyrik des 20. Jahrhunderts, immer da, wo Sprache zu Musik wird (z.B. Borges, Celan, Sebald, Zagajewski).
Jazz – eine Neigung, die für mich zum Glück beruflich verwendbar ist! Die wunderbar sprechend spielenden Pianisten: Bill Evans, Keith Jarrett, John Taylor, Brad Mehldau.
Fußball – auch hier durchaus historisch interessiert (die größten Erfolge des Lieblingsvereins liegen entsprechend schon Dekaden zurück). Wie in der Musik, bin ich auch hier immer auf der Suche nach Anmut und Eleganz; der frühe Beckenbauer, Wolfgang Overath … Für einen YouTube-Clip „Die zehn schönsten Tore von Zinedine Zidane“ jederzeit bereit, die Probe zu unterbrechen.

Darauf freue ich mich nach dem Ende der Maßnahmen am meisten:
Neben der Wiederaufnahme der Konzerte freue ich mich am meisten tatsächlich darauf, dass nach so vielen mutterseelenallein eingespielten und ins Netz gestellten Chorälen die Kreuzkirche wieder voller singender Menschen ist, die ich dabei begleiten und anstiften und verlocken kann, dass es wieder summt und brummt und jauchzt und jubelt: mit richtigen und falschen Tönen – aber bitte bald wieder gemeinsam!

#speeddating #menschenmachenmusik #musikinderkreuzkirche #MeinHerzSchlägtMusik

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar